Über den Tanzsport- und Musik – Förderverein Mahlsdorf e.V.

Im Mai 1993 wurde unser Verein von Prof. Manfred Roost, dem heutigen Vereinsvorsitzenden Thomas Gessinger und Eltern , mit dem Ziel, begabten und singfreudigen Kindern das Singen in einem Chor mit höchsten künstlerischen Ansprüchen zu ermöglichen, gegründet. Die Leitung der Kiekemal-Grundschule stellte dem Förderverein Räumlichkeiten zur Verfügung und ermöglichte so, 36 Kindern das Singen in einem Chor mit einer qualifizierten stimmlichen Ausbildung.

Unter dem Namen „Förderverein Kinderchor Mahlsdorf“ trafen sich im September 1993 die Kinder zur ersten Chorprobe mit Prof. Manfred Roost, der auch den Rundfunk-Kinderchor Berlin leitete. Seitdem erhalten Kinder ab 7 Jahren eine Ausbildung im Chorgesang, auf der Basis der Gruppenstimmbildung zur Formung der einzelnen Stimme und der Vermittlung musiktheoretischer Kenntnisse. Zum Repertoire des Chors, der sich in drei Altersstufen unterteilt, gehören moderne Kinderlieder sowie auch neue Popsongs. Außerdem bieten wir einen Vokalzweig mit dem Schwerpunkt Pop- und Jazzgesang an. Für Interessenten wird es dadurch möglich sein, eine Gesangsausbildung im Einzel- bzw. Gruppenunterricht zu erhalten sowie das Erlernte und sich selbst in unterschiedlichen Ensembles und Bands zu erproben.

Im Laufe der Jahre erweiterte sich die Vereinsarbeit dahin, den Kindern auch eine instrumentale Ausbildung zukommen zu lassen sowie Tanz und Bewegung zur Musik in wettkampfmäßiger Form zu pflegen und zu fördern.

Dadurch ergab sich die Änderung des Namens in „Tanzsport- und Musikförderverein Mahlsdorf e.V.“.

Mittlerweile haben 250 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 20 Jahren in unserem Verein die Möglichkeit ihren musischen Neigungen nachzugehen und unter fachkundiger Anleitung musikalisch und tänzerisch qualifiziert zu werden.

Seit Januar 1996 erhalten Schüler im Gitarrenensemble eine Ausbildung im klassischen Gitarrenspiel, auf der E-Gitarre und dem E-Bass wobei gleichzeitig musikalische Grundlagen in Theorie und Praxis, in Gruppen bis zu max. 4 Schülern, vermittelt werden. Besonders fleißige Schüler haben die Möglichkeit ihr Können im Orchester und in der Band zum Besten zu geben. Das Repertoire reicht von kleinen Übungsstücken über alte Klassiker bis hin zur modernen Pop- bzw. Rockmusik.

Im Oktober 1997 bekam der Verein Zuwachs: „Die Tanzmäuse“ die sich sich schon ein paar Jahre zuvor gegründetet haben.

120 Mädchen im Alter von 6 bis 20 Jahren trainieren mittlerweile in 8 Gruppen Show-, Jazz Modern und Dance.

Das Ensemble verfügt über ein umfangreiches Tanzrepertoire und ist bei jeder Veranstaltung mit seinen ideenreichen, farbenfrohen Tänzen ein Höhepunkt.

Das hohe Niveau der Ausbildung spiegelt sich u.a. bei der Gruppe „Replay“ wieder, die seit vielen Jahren erfolgreich an bundesweiten Wettbewerben im Jazz und Modern Dance und im DTB Dance teilnehmen.

Keyboard- und Klavierunterricht wird seit November 1998 angeboten. Kinder und Jugendliche ab dem 7. Lebensjahr üben in Gruppen von max. drei Kindern oder erhalten Einzelunterricht. Viel Wert wird dabei auf das zweihändige Spielen und die Vermittlung musiktheoretischer Grundlagen gelegt.

Seit Oktober 2003 gibt es auch die Möglichkeit Schlagzeug zu spielen. Ziel des Percussion- bzw. Schlagzeugunterrichts ist es, den Schülern ab der 2. Klasse wichtige Grundlagen im Bereich der Rhythmik, Dynamik der freien Improvisation und natürlich des Notenlesens zu vermitteln. Er soll den Schülern ermöglichen, selbständig Musik zu verstehen und Gehörtes mit den Instrumenten, seien es Conga, Dejembé oder Schlagzeug, zu begleiten. Zusätzlich können die Schüler auch in der Percussiongruppe spielen, wo im Rhythmus Lateinamerikas musiziert wird.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit sind gemeinsame Probefahrten. Hier können sich die Schüler beim gemeinsamen Musizieren und Tanzen sowie bei Spaß und Spiel näher kennen lernen. Die Kinder und Jugendlichen werden von hoch qualifizierten Musikern und Pädagogen ausgebildet. Konzerte des Instrumentalensembles, des Chores und Auftritte der „Tanzmäuse“ zu den verschiedensten Veranstaltungen zeigen die Ergebnisse intensiver Arbeit und die Vielseitigkeit unseres Vereins.

Die jahrelange Beständigkeit des Vereins beruht auf guter Kooperation mit der Kiekemal-Grundschule, an der wir integriert sind und die wir zu Schulveranstaltungen inhaltlich sowie organisatorisch unterstützen, insbesondere beim Jahresabschlussprogramm, dem Sommerfest und auch in der Unterrichtstätigkeit.

Der Erfolg ist auch auf die qualitativ hohe Ausbildung der Ensembleleiter zurückzuführen, die es verstehen, die Kinder immer wieder zu motivieren sowie auf die Arbeit des Vorstandes, der dafür Sorge trägt, dass der Unterricht zu optimalen Bedingungen durchgeführt werden kann und mit der Organisation von Veranstaltungen und Fahrten immer wieder Höhepunkte setzt. Dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind, sehen wir an den Kindern, die in der Grundschule bei uns anfangen und auch noch nach dem Schulabschluss dabei bleiben.

Grundsätze und Ziele

Die Angebote des Fördervereins dienen der emotionalen und rationalen Erziehung und Bildung der Schüler vor allem auf kulturellem und sozialem Gebiet. Selbständiges, verantwortungsbewusstes Handeln von Kindern und Jugendlichen in einer sich ständig verändernden Lebenswelt beruhen auf einem gesunden Selbstbewusstsein, dem Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit sowie damit einhergehender sozialer Kompetenz, welche zentrale Ziele der Vereinstätigkeit sind.